Einsatz 09/2018 (22.07.18): Brand Wald – Feuerschein am Waldrand

Einsatz 09/2018 (22.07.18): Brand Wald – Feuerschein am Waldrand

Am späten Abend kam es zu einem Waldbrand zwischen Marzahne und Barnewitz, zu welchem der Feuerwehrquad ausgerückt ist.
Es brannten etwa 100 Quadratmeter Waldboden am Straßenrand. Der Brand wurde mittels 2 C-Rohren gelöscht.

Eingesetzte Mittel:
Quad (FF Fohrde) – TLF (FF Pritzerbe) – TLF (FF Hohenferchesar) – TLF, MTF (FF Marzahne) – LF (FF Radewege) – ELW (Amt Beetzsee)

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Am Nachmittag kam es zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren des Amtes Beetzsee. Zwischen Kranepuhl und Briest kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Waldbrand, dessen Rauchwolke von vielen Seiten sichtbar war.

Vor Ort erstreckte sich der Brand über etwa 2 Hektar Waldboden. Eine angrenzende 40 Festmeter Holzmiete blieb dem Feuer knapp verschont durch gezieltes Eingreifen der Kameraden. Der Brand wurde mit 5 C-Rohren und mehreren Tanklöschfahrzeugen mittels Monitor gelöscht.
Die Löschwasserversorgung -und Förderung wurde von einem Wasserloch in der Nähe und einer langen Wegstrecke bis zum Einsatzort gewährleistet. Eine solche Löschwasserförderung über lange Strecken wird bei Bränden notwendig, wenn größere Wassermengen benötigt werden, als im Einsatzgebiet vorhanden sind. Eine weitere Löschwasserentnahmestelle bot den Einsatzkräften die Havel bei Briest, an welche die Tanklöschfahrzeuge gefüllt wurden und dann im Pendelverkehr zur Einsatzstelle fuhren.
Nach knapp 4 Stunden kam es zum Abschluss der Löscharbeiten und die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben.

Eingesetzte Mittel:
HLF, MTF, Quad (FF Fohrde) – TLF (FF Pritzerbe) – TSF-W (FF Hohenferchesar) – TLF (FF Marzahne) – MTF (FF Tieckow) – TSF (FF Briest) – TLF (FF Päwesin) – MTF (FF Riewend) – TLF (FF Roskow) – TLF (BF Brandenburg) – TLF (FF Kirchmöser) – RTW (RW Kirchmöser)

Einsatz 07/2018 (06.07.18): Brand Wald – Rauchentwicklung nördlich von Seelensdorf

Einsatz 07/2018 (06.07.18): Brand Wald – Rauchentwicklung nördlich von Seelensdorf

Am späten Freitagabend kam es für die Feuerwehren aus Havelsee zu einen Großeinsatz. Wir wurden zu einem Waldbrand alarmiert, der zum Glück noch glimpflich ausging, im Gegensatz zu anderen Bränden derzeit im Land Brandenburg.
Aus noch ungeklärter Ursache brannte ein Waldstück nördlich der Ortslage Seelensdorf. Ein drüberfliegendes Flugzeug erkannte eine Rauchentwicklung in diesem Bereich und meldete es der Feuerwehrleitstelle über die Deutsche Flugsicherung.

Bei Ankunft in Seelensdorf wurde das Feuerwehrquad zur Brand -und Lageerkundung vorgeschickt und lokalisierte einen sich ausbreitenden Waldbrand von etwa 900 Quadratmeter. Daraufhin wurden alle alarmierten Kräfte zur Einsatzstelle durch das Quad geführt. Der Einsatzleiter entschied sich sofort weitere TLF nachzufordern, da die Wasserversorgung aus einer Wasserentnahmestelle auf Grund der Entfernung unmöglich war. So fuhren 4 TLF im Kreisverkehrverfahren nach Seelensdorf, um sich an einem dortigen Brunnen mit Wasser zu füllen und die Wasserversorgung der Einsatzstelle sicher zu stellen.
Der Löschangriff wurde dann mit drei C-Rohren durchgeführt und das Feuer war damit schnell unter Kontrolle und eingedämmt. Die Löscharbeiten zogen sich dennoch bis tief in die Nacht, da der trockene Waldboden viele Glutnester hatte, die den Brand wieder erneut hätten in Brand setzen können. Die Einsatzstelle wurde während der Löscharbeiten durch 2 Lichtmasten ausgeleuchtet.
Gegen 1:30 rückten die letzten Kräfte von der Einsatzstelle ab. Am heutigen morgen war die Feuerwehr Pritzerbe nocheinmal zur Brandkontrolle.

Eingesetzte Mittel:
HLF, TSF-W, Quad, MTF (FF Fohrde) – LF, TLF, SW (FF Pritzerbe) – TLF (FF Marzahne) – TLF (FF Hohenferchesar), TLF (BF Brandenburg)

Einsatz 08/2017 (27.04.17): Brand Gebäude-Groß/Schuppen mit Heu

Einsatz 08/2017 (27.04.17): Brand Gebäude-Groß/Schuppen mit Heu

Einsatz 08/2017 (27.04.17): Brand Gebäude-Groß/Schuppen mit Heu

Am gestrigen Abend gegen 21 Uhr kam es zu einem Brand in Marzahne. Dabei brannte aus bisher ungeklärter Ursache ein Heulager neben einer angrenzenden Lagerhalle.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das Lager bereits in voller Ausdehnung und griff auf die Lagerhalle über. Dennoch wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert.
Eine Person wurde während des Einsatzes leicht verletzt und mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF, STA (FF Pritzerbe) – TSF-W, TLF (FF Hohenferchesar) – TLF, MTF (FF Marzahne) – LF, MTF Atemschutzanhänger, STA (FF Radewege) – TSF-W, MTF (FF Brielow) – ELW (Amt Beetzsee) – DLK (BF Brandenburg) – FF Garlitz, FF Barnewitz (HVL) – RTW (Bollmannsruh) – RTW (BF Brandenburg) – Polizei

Weitere Bilder und Informationen:
http://www.meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/32756-Feuer_in_Marzahne

Berichterstattung der MAZ zum Einsatz 08/2017 (Brand Gebäude-Groß):
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Scheune-steht-in-Flammen-Vier-Verletzte

Einsatz 03/2017 (30.01.17): Brand: Gebäude-Groß / Brand hinter der Dämmung am Gebäude

Einsatz 03/2017 (30.01.17): Brand: Gebäude-Groß / Brand hinter der Dämmung am Gebäude

In den frühen Morgenstunden kam es zu einem Brand in Hohenferchesar. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Einsatzmeldung zum Glück nicht. Eine Mülltonne an der Hauswand brannte und griff dabei das Haus leicht an. Das Feuer wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Hohenferchesar gelöscht und die weiteren anrückenden Kräfte konnten den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen. Nach kurzem Verbleiben an der Einsatzstelle wurde diese an den Besitzer übergeben.

Eingesetzte Mittel: HLF, TSF-W (FF Fohrde) – TSF-W, TLF (FF Hohenferchesar) – LF, TLF (FF Pritzerbe) – TLF (FF Marzahne) – RTW (Brandenburg) – Polizei

Einsatz 12/2013 (15.06.13): B:Gebäude groß, Dachstuhlbrand

In der Pritzerber Straße in Fohrde stand ein Dachstuhl in voller Ausdehnung.

Mittel:

FF Fohrde: Pumpe, 1 C Rohr, 2 B Rohre, 3 Geräteträger, 3 Atmer, 3 Masken
FF Pritzerbe: 3 Geräteträger, 3 Atmer, 3 Masken
FF Tieckow: Ausleuchten der Einsatzstelle
FF Hochenferchesar: 2 Geräteträger, 2 Atmer, 2 Masken
FF Radewege: 3 Geräteträger, 3 Atmer, 3 Masken

6 C Schläuche 15 Meter, 3 B Schläuche 20 Meter, 11 Atemschutzträger

Insgesamt 61 Kameraden

Fahrzeuge:

FF – Fohrde
HLF 6-43-1 Besatzung 1-8 2 km
TSF-W 6-48-1 Besatzung 1-5 2 km

FF – Pritzerbe
LF8 6-42-1 Besatzung 1-5 4 km
TLF 6-20-1 Besatzung 1-3 4 km

FF – Tieckow
MTW 6-19-1 Besatzung 1-9 4 km

FF – Hohenferchesar
TSF-W 6-48-3 Besatzung 1-3 6 km
TLF 6-23-1 Besatzung 1-3 6 km

FF – Radewege
LF 8 6-42-2 Besatzung 1-6 26 km

FF – Marzahne
TLF 6-24-1 Besatzung 1-2 15 km
LF 8 6-41-6 Besatzung 1-5 15 km

Drehleiter BF – BRB

stellvertr. Amtsbrandmeister T.Richter

Einsatz 8/2013 (30.03.13): B:Gebäude klein, (Garagenbrand)

Vor Ort brannte eine Garage, da sich die Flammen allerdings rasch ausbreiteten und eine benachbarte mit Stroh und Heu gefüllte Scheune bedrohten, hatten die Kameraden der Feuerwehren Fohrde, Hohenferchesar und Marzahne alle Hände voll zu tun, konnten den Brand aber letztlich unter Kontrolle bringen und löschen.

Kameraden:
Petig, Bodemann, Butz M., N. Trost, M. Butz, B.Bleiß, A.Ratz, R.Ratz, D.Selent, N.Vogeler, J.Selent, Schneider, Göhner, Freudenmacher, Kaiser