Quad

Das Feuerwehrquad ist womöglich das außergewöhnlichste Fahrzeug im Fuhrpark des Amtes Beetzsee. Es wurde vom Landkreis Potsdam-Mittelmark speziell für Einsatzszenarien auf dem Wasser und Waldbranderkundung bereitgestellt. Aus diesem Grund ist der Zweisitzer seit 2016 in der Feuerwehr Fohrde stationiert und wird von Kameraden aus Fohrde und Pritzerbe genutzt, die besonders für dieses Fahrzeug geschult sind.

Auf Grund der Lage des Amtes Beetzsee zwischen Havel und Beetzsee kommt es des Öfteren zu Einsätzen auf diesen Gewässern. Der Allradantrieb des Quads ermöglicht es so, die Feuerwehrboote des Amtes auch an unwegsamen Stränden zu Wasser zu bringen beziehungsweise herauszuholen, was bei einer Menschenrettung lebenswichtige Sekunden bedeuten kann. Ebenfalls gut lässt sich das Quad bei der Erkundung von Bränden im Gelände einsetzen. Durch die Geländebereifung und den Allradantrieb, kann die Besatzung Brände erkunden und einen möglichen Anfahrtsweg der großen Löschfahrzeuge per Funk übermitteln, was wiederum Zeit spart.

Durch die Besonderheit dieses Fahrzeugs ist das Fahrzeug ebenfalls in der Brandschutzeinheit (BSE) des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Somit wird es im Falle einer Großschadenslage, wie zum Beispiel ein Hochwasser, eingesetzt. Weitere Strecken zu solchen Einsätzen wird es dabei auf einem speziellen Transportanhänger zurücklegen.

Funkrufname: Florian Mittelmark 23-76-1
Ausbau: Arctic Cat
Fahrgestell: Arctic Cat
Baujahr: 2014

Das Quad weist eine Gesamtmasse von 415 kg auf und kann ein Höchstgeschwindigkeit von 92 km/h erreichen. Außerdem besitzt der 45 PS starke Quad ein automatisiertes Schaltgetriebe und einen zuschaltbaren Allradantrieb. Ausgestattet ist es, wie für eine Feuerwehr typisch, im schönen Feuerwehrrot und mit LED-Blaulichter. Zusätzlich besitzt es ein digitales Fahrzeugfunkgerät und einem dazugehörigen Helm mit integrierter Sprecheinrichtung.

Berichte über das Quad: