Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W)

Daten

  • Fahrgestell: VW – LT 50
  • Aufbau: Schmitz
  • Baujahr: 1996
  • Leistung: 95 PS
  • Besatzung: 1/5 (Staffel)
  • Funkrufname: Florian Mittelmark 6-48-1

Das TSF-W trat im März 1997 seinen Dienst bei der Feuerwehr Fohrde an. Den Aufbau dieses Fahrzeugs fertigte die Firma Schmitz auf einem VW LT50 an. Das Einsatzfahrzeug hat eine zulässige Gesamtmasse von 5.000 kg und eine Leistung von 95 PS. Es verfügt über einen festeingebauten 750l Wassertank und einer Hochdruckpumpe, die eine eingebaute Schnellangriffseinrichtung in Betrieb nehmen kann.

Zur feuerwehrtechnische Beladung gehört eine tragbare Feuerlöschkreiselpumpe PFPN 10-1000 vom Typ Rosenbauer Fox S, welche 2020 neu verlastet wurde. Darüber hinaus befinden sich auf dem Fahrzeug alle nötigen Materialien für die Brandbekämpfung, die ausreichend für eine Löschgruppe (1-8) sind. Dazu gehören unter anderem vier Atemschutzgeräte, diverse Schläuche, Strahlrohre und weitere Amaturen. Den Einsatzbedürfnissen angepasst besitzt das TSF-W zusätzlich über eine umfangreiche Ausrüstung zur Technischen Hilfeleistung. So finden hydraulische Rettungsgeräte, Motorkettensäge, verschiedene Werkzeuge und Unterbaumaterialien ihren Platz im Geräteraum. Neben verschiedenen Absperreinrichtungen gehört auch eine 4-teilige Steckleiter zum Inventar des Fahrzeugs.

Das TSF-W ist in der Regel das Fahrzeug, welches als zweites hinter dem HLF zu Einsätzen ausrückt.