Einsatz 33/2017 (25.10.17): Hilfeleistung Gefahrgut Groß – Kesselwagen undicht

Einsatz 33/2017 (25.10.17): Hilfeleistung Gefahrgut Groß – Kesselwagen undicht

Datum: 25. Oktober 2017 
Alarmzeit: 17:15 Uhr 
Dauer: 3 Stunden 45 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Gefahrgut groß  
Einsatzort: Brück, Truppenübungsplatz 
Fahrzeuge: Quad  


Einsatzbericht:

Einsatz 33/2017 (25.10.17): Hilfeleistung Gefahrgut Groß – Kesselwagen undicht

Auf dem Truppenübungsplatz bei Brück hat sich ein Chemieunfall mit einem Zug ereignet. Menschen sind zu retten und leck geschlagene Kesselwagen mit gefährlichen Substanzen sind zu sichern. Für dieses Übungs-Szenario ist am Mittwochabend Großalarm für die von einigen Feuerwehren des Landkreises Potsdam-Mittelmark gebildete Gefahrstoffeinheit sowie die Brandschutztruppe des Übungsplatzes ausgelöst worden.

Bericht der MAZ zum Einsatz:
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Grossalarm-fuer-gesamte-Gefahrstoffeinheit

Foto-Quelle: Märkische Allgemeine Zeitung (MAZ), Thomas Wachs

Einsatz 23/2017 (30.09.-31.09.17): Brand – Wald

Einsatz 23/2017 (30.09.-31.09.17): Brand – Wald

Datum: 30. August 2017 
Alarmzeit: 20:20 Uhr 
Dauer: 6 Stunden 
Art: Brandeinsatz  > B:Wald  
Einsatzort: Linde, Waldgebiet 
Einsatzleiter: Jan Lehnhardt 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: MTW , Quad  
Weitere Kräfte: ELW (Amt Beetzsee) , FF Barnewitz (HVL) , FF Groß Behnitz (HVL) , FF Klein Behnitz (HVL) , FF Nauen (HVL) , FF Nennhausen (HVL) , FF Wachow-Gohlitz (HVL) , Kreisbrandmeister , LF (FF Pritzerbe) , MTW (FF Marzahne) , MTW (FF Riewend) , TLF (FF Marzahne) , TLF (FF Päwesin) , TLF (FF Pritzerbe) , TLF (FF Roskow) , TSF-W (FF Ketzür)  


Einsatzbericht:

Einsatz 23/2017 (30.09.-31.09.17): Brand: Wald

Am gestrigen Abend kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, der bis in die Nacht andauerte. In Linde, einem kleinen Dorf zwischen Barnewitz (HVL) und Gortz brannten ca. 3000 Quadratmeter Wald.

Gegen 20 Uhr wurde durch die im Einsatz befindlichen Feuerwehren aus dem Havelland, welche schon seit 17 Uhr aktiv waren, Unterstützung aus dem Amt Beetzsee angefordert.
3 Kameraden der FF Fohrde fuhren nach „stiller Alarmierung“ zur FF Pritzerbe, um von dort aus mit zum Einsatz zu fahren. Die Fahrzeuge der FF Fohrde blieben somit, bis auf das Quad, weiterhin in Einsatzbereitschaft.

Am Einsatzort angekommen, wurden die Feuerwehren aus dem Havelland dann abgelöst. Die Löscharbeiten gestalteten sich auf Grund der Dunkelheit und Dichte des Waldes sehr schwierig. Da sich im Waldboden enorme Hitze befand, wurde versucht, den Boden aufzulockern und mit Wasser und Schaumzusatz abzulöschen. Im Einsatz waren 3 C-Rohre.

Auf Grund der schwierigen Wasserversorgung wurden mehrere TLF aus dem Amt Beetzsee alarmiert. Außerdem wurden später die C-Rohre durch D-Rohre ersetzt, um Wasser zu sparen und effektiver zu löschen.

Einsetzende war für unsere 3 Kameraden um 2:20 Uhr. Gegen 7 Uhr rückten dann noch einmal Feuerwehren aus dem Amt Beetzsee zu Nachlöscharbeiten aus.

Eingesetzte Mittel:
Quad (FF Fohrde) – TLF, LF (FF Pritzerbe) – TLF, MTW (FF Marzahne) – MTW (FF Riewend) – TLF (FF Päwesin) – TLF (FF Roskow) – TSF-W (FF Ketzür) – ELW (Amt Beetzsee) – Kreisbrandmeister

Feuerwehren aus dem Havelland: Freiwillige Feuerwehr Nauen, Wachow-Gohlitz, Klein Behnitz, Groß Behnitz, Barnewitz, Nennhausen

Einsatz 19/2017 (08.07.17): Hilfeleistung – Leblose Person im Wasser

Datum: 8. Juli 2017 
Alarmzeit: 11:30 Uhr 
Dauer: 45 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Person im Wasser/Eis  
Einsatzort: Briest, Havel 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16 , Quad  
Weitere Kräfte: MZB (FF Briest) , NEF (Brandenburg) , Polizei , RTW (Brandenburg)  


Einsatzbericht:

Einsatz 19/2017 (08.07.17): Hilfeleistung – Leblose Person im Wasser

Zur heutigen Mittagszeit wurden wir zu einer Hilfeleistung nach Briest alarmiert. Die Polizei forderte die Feuerwehr nach, da es sich bei dem Einsatz um eine leblose Person im Wasser handelte. Bei Ankunft an der Einsatzstelle, wurde die Person bereits von der FF Briest mittels Boot aus der Havel geborgen. Nach der Bergung unterstützen wir die Kameraden dann beim Herausholen des Bootes mit dem Feuerwehr-Quad, welcher unter Anderem speziell für solche Art von Einsätzen vom Landkreis Potsdam-Mittelmark bereitgestellt wird.

Eingesetzte Mittel: HLF, Quad (FF Fohrde) – MZB (FF Briest) – NEF, RTW (Brandenburg) – Polizei