Einsatz 18/2022: Brand: Fläche

⚠️ #Einsatz 18/2022

📟 Brand: Fläche
🕐 12:32 Uhr
📅 11.06.2022
📍 Campingplatz Kützkow

✏ Heute Mittag wurden wir zu einem Flächenbrand nach Kützkow alarmiert. Da wir gerade am Gerätehaus Reinigungsdienst hatten, konnten wir schnell das HLF und TSF-W besetzen und ausrücken. Am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Der Brand konnte mit zwei C-Rohren schnell gelöscht werden.

Einsatz abgeschlossen und ab zur anderen Seite des Amtes:
Von 15 bis 18 Uhr sind wir in Weseram bei der Freiwillige Feuerwehr Weseram zum Tag der offenen Tür. Wer noch nichts vor hat, kann gerne einen Wochenendausflug starten! 😊

🚒 Eingesetzte Mittel:
HLF, TSF-W – FF Fohrde
TLF, LF – FF Pritzerbe
TLF – FF Hohenferchesar
MTF + TSA – FF Kützkow
MTF + TSA – FF Tieckow
RTW – BF Brandenburg

*TR*

Einsatz 12/2022: Brand: Fläche

⚠️ #Einsatz 12/2022

📟 Brand: Fläche
🕐 17:54 Uhr
📅 02.03.2022
📍 L962, OV Fohrde – Tieckow

✏ Am Abend alarmierte uns die Regionalleitstelle gemeinsam mit weiteren Feuerwehren aus der Gemeinde Havelsee zu einem Flächenbrand am Kiebitzfenn. Vor Ort bestätigte sich die Lage und ein Schilfgürtel sowie an anliegender Steg brannten. Das Feuer konnte schnell mit zwei C-Rohren unter Kontrolle gebracht werden. Der Steg musste zum Teil auseinandergenommen werden, um einzelne Glutnester zu löschen. Abschließend wurde der Erfolg der Löscharbeiten mittels Wärmebildkamera überprüft. Die Löschwasserversorgung stellte das Tanklöschfahrzeug der FF Pritzerbe sicher, welches das HLF mit Wasser einspeiste.

🚒 Alarmierte Mittel:
HLF, TSF-W – FF Fohrde
TLF – FF Pritzerbe
MTF + TSA – FF Tieckow
TSF-W – FF Hohenferchesar
ELW1, KdoW – Amt Beetzsee
Polizei

*TR*

Einsatz 14/2021: Brand: Gebäude-Klein

Einsatz 14/2021: Brand: Gebäude-Klein

⚠️ #Einsatz 14/2021

📟 Brand: Gebäude-Klein
🕐 12:07 Uhr
📅 05.06.2021
📍 Tieckow, Am Kolonieweg

✏ Zur heutigen Mittagszeit alarmierte uns die Regionalleitstelle zu einem Gebäudebrand nach Tieckow. Bereits auf Anfahrt bestätigte sich die Einsatzmeldung, auf Grund der starken Rauchentwicklung konnte auf Sicht gefahren werden. Bei Ankunft am Einsatzort brannte ein größerer Schuppen in voller Ausdehnung. Die Brandbekämpfung wurde umgehend mittels zwei C-Rohren von zwei Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Der Brand konnte so schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die Wasserversorgung wurde über einen Löschwasserbrunnen und einer Wasserförderung über etwa 200 Meter sichergestellt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

🚒 Eingesetzte Mittel:
HLF, TSF-W – FF Fohrde
TLF, LF+STA – FF Pritzerbe
MTF+STA – FF Tieckow
TSF-W, TLF – FF Hohenferchesar
LF, MTF+Atemschutzanhänger – FF Radewege
ELW – Amtswehrführer Amt Beetzsee
RTW – BF Brandenburg

*TR*

 

Einsatz 07/2021: Brand: Gebäude-Groß

Einsatz 07/2021: Brand: Gebäude-Groß

Einsatz 07/2021

📟 Brand: Gebäude-Groß
🕐 03:33 Uhr
📅 13.02.2021
📍 Am Kolonieweg, Tieckow

In der Nacht wurden wir zu einem Wohnhausbrand nach Tieckow gerufen. Während der Anfahrt wurde schnell klar, dass sich der Einsatz bestätigt, da man bereits aus Fohrde das Feuer auf Sicht anfahren konnte. Bei Ankunft am Einsatzort brannte die Terrasse sowie das Vordach einer Wohnung eines Vierparteien-Reihenhauses in voller Ausdehnung. Das Feuer breitete sich schnell in die Wohnung sowie auf die nebenliegende Terrasse aus. Durch das ersteintreffende HLF wurde umgehend der Löschangriff mit zwei C-Rohren an der Terrasse eingeleitet. Im weiteren Verlauf wurde der Löschangriff auch auf die Vorderseite des Gebäudes ausgebaut. Außerdem gingen insgesamt 8 Trupps unter schwerem Atemschutz ins Gebäude zur Brandbekämpfung vor. Die Löschwasserversorgung konnte optimal durch einen in der Nähe befindlichen Löschbrunnen gewährleistet werden.
Im weiteren Verlauf überprüften die Trupps mittels Wärmebildkamera den Löscherfolg und führten gegebenenfalls Nachlöscharbeiten durch.
Der Einsatzleiter entschied sich dazu, die SEG Versorgung zur Verpflegung sowie einen Rettungsbus zum Aufwärmen nachzufordern. Auf Grund des umfangreichen Atemschutzeinsatzes wurde das Feuerwehrtechnische Zentrum PM mit einem Abrollbehälter Atemschutz nachalarmiert.
Durch die extreme Kälte war Glatteis durch das Löschwasser entstanden, das Wasser in den Schlauchleitungen drohte bei Nichtbenutzung sofort zu gefrieren und die Kälteeinwirkung auf die Einsatzkräfte stellte eine enorme körperliche Belastung dar.
Bei dem Brand ist eine Wohnung komplett ausgebrannt, sowie eine weitere erheblich beschädigt worden, beide sind unbewohnbar. Es wurde niemand verletzt.

Eingesetzte Mittel:
🚒  HLF, TSF-W, MTF – FF Fohrde
🚒  🚑  🚓 – diverse weitere Fahrzeuge und Kräfte jeglicher Hilfsorganisationen

Berichte:
https://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Feuerwehrleute-loeschen-in-Tieckow-in-eisiger-Nacht-einen-Hausbrand
https://meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/72862-Feuer_wuetet_in_Tieckower_Wohnblock_Stundenlanger_Einsatz_bei_15_Grad

*TR* / *SM*

 

 

 

Einsatz 15/2018 (22.10.18): Hilfeleistung VU-mit Personenschaden – PKW gegen Baum

Einsatz 15/2018 (22.10.18): Hilfeleistung VU-mit Personenschaden – PKW gegen Baum

Einsatz 15/2018 (22.10.18): Hilfeleistung VU-mit Personenschaden – PKW gegen Baum

In den heutigen Nachmittagsstunden wurden wir von der Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall auf die L962 zwischen Tieckow und Briest gerufen. Dort ist ein PKW gegen einen Baum gefahren.

Bei Ankunft am Einsatzort war die verletzte Person bereits aus dem Fahrzeug. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und die Batterie abgeklemmt. Der verletzte Fahrer wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Arbeiten an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Mittel:
HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – MTF (FF Tieckow) – RTW, NEF (BF Brandenburg)- Polizei

 

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Am Nachmittag kam es zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren des Amtes Beetzsee. Zwischen Kranepuhl und Briest kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Waldbrand, dessen Rauchwolke von vielen Seiten sichtbar war.

Vor Ort erstreckte sich der Brand über etwa 2 Hektar Waldboden. Eine angrenzende 40 Festmeter Holzmiete blieb dem Feuer knapp verschont durch gezieltes Eingreifen der Kameraden. Der Brand wurde mit 5 C-Rohren und mehreren Tanklöschfahrzeugen mittels Monitor gelöscht.
Die Löschwasserversorgung -und Förderung wurde von einem Wasserloch in der Nähe und einer langen Wegstrecke bis zum Einsatzort gewährleistet. Eine solche Löschwasserförderung über lange Strecken wird bei Bränden notwendig, wenn größere Wassermengen benötigt werden, als im Einsatzgebiet vorhanden sind. Eine weitere Löschwasserentnahmestelle bot den Einsatzkräften die Havel bei Briest, an welche die Tanklöschfahrzeuge gefüllt wurden und dann im Pendelverkehr zur Einsatzstelle fuhren.
Nach knapp 4 Stunden kam es zum Abschluss der Löscharbeiten und die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben.

Eingesetzte Mittel:
HLF, MTF, Quad (FF Fohrde) – TLF (FF Pritzerbe) – TSF-W (FF Hohenferchesar) – TLF (FF Marzahne) – MTF (FF Tieckow) – TSF (FF Briest) – TLF (FF Päwesin) – MTF (FF Riewend) – TLF (FF Roskow) – TLF (BF Brandenburg) – TLF (FF Kirchmöser) – RTW (RW Kirchmöser)