Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Einsatz 08/2018 (19.07.18): Brand Wald – aufsteigender Rauch aus dem Wald

Am Nachmittag kam es zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren des Amtes Beetzsee. Zwischen Kranepuhl und Briest kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Waldbrand, dessen Rauchwolke von vielen Seiten sichtbar war.

Vor Ort erstreckte sich der Brand über etwa 2 Hektar Waldboden. Eine angrenzende 40 Festmeter Holzmiete blieb dem Feuer knapp verschont durch gezieltes Eingreifen der Kameraden. Der Brand wurde mit 5 C-Rohren und mehreren Tanklöschfahrzeugen mittels Monitor gelöscht.
Die Löschwasserversorgung -und Förderung wurde von einem Wasserloch in der Nähe und einer langen Wegstrecke bis zum Einsatzort gewährleistet. Eine solche Löschwasserförderung über lange Strecken wird bei Bränden notwendig, wenn größere Wassermengen benötigt werden, als im Einsatzgebiet vorhanden sind. Eine weitere Löschwasserentnahmestelle bot den Einsatzkräften die Havel bei Briest, an welche die Tanklöschfahrzeuge gefüllt wurden und dann im Pendelverkehr zur Einsatzstelle fuhren.
Nach knapp 4 Stunden kam es zum Abschluss der Löscharbeiten und die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben.

Eingesetzte Mittel:
HLF, MTF, Quad (FF Fohrde) – TLF (FF Pritzerbe) – TSF-W (FF Hohenferchesar) – TLF (FF Marzahne) – MTF (FF Tieckow) – TSF (FF Briest) – TLF (FF Päwesin) – MTF (FF Riewend) – TLF (FF Roskow) – TLF (BF Brandenburg) – TLF (FF Kirchmöser) – RTW (RW Kirchmöser)

Einsatz 03/2018 (09.03.18): Hilfeleistung Gefahrgut-Klein / Schwefelsäure ausgelaufen

Einsatz 03/2018 (09.03.18): Hilfeleistung Gefahrgut-Klein / Schwefelsäure ausgelaufen

Am gestrigen Nachmittag wurden wir nach Brielow zu einem Gefahrguteinsatz alarmiert. Ein mit 24 Tonnen 96%-iger Schwefelsäure beladener LKW verlor Teile seiner Ladung durch einen Defekt beim Entladevorgang. Etwa 10 Quadratmeter waren dabei mit dem gefährlichen Stoff kontaminiert worden.

Neben einigen Feuerwehren aus dem Amt Beetzsee wurde zeitgleich die Gefahrstoffeinheit aus dem Landkreis PM alarmiert. Bis zum Eintreffen dieser, wurde die Einsatzstelle gesichert und evakuiert.

Ein Versuch die Entladung über ein zweites Fahrzeug der Spedition durchzuführen scheiterte. Deshalb wurde entschieden, den Entladevorgang abzubrechen. Die Schlauchleitung zwischen Fahrzeug und Säuretank, welche zur Befüllung verlegt wurde, wurde dann unter Druck entlastet, entkuppelt und in geeignete Behälter entleert. Darüber hinaus wurde die ausgelaufene Schwefelsäure gebunden.

Alarmierte Mittel:

HLF (FF Fohrde) – ELW (Amt Beetzsee) – TSF-W, MTF (FF Brielow) – TLF (FF Marzahne) – LF (FF Radewege) – RTW (BF Brandenburg)

Gefahrstoffeinheit PM:
ELW, LF, GW-G (FF Bad Belzig) – MTF (FF Dippmannsdorf) – MTF (FF Niemegk) – RW (FF Dahnsdorf) – TLF, GW-G (FF Treuenbrietzen) – LF (FF Wiesenburg)

 

 

Einsatz 18/2017 (22.06.17): Hilfeleistung VU-Klemm, Baum über Fahrbahn

Einsatz 18/2017 (22.06.17): Hilfeleistung VU-Klemm, Baum über Fahrbahn

Einsatz 18/2017 (22.06.17): Hilfeleistung VU-Klemm, Baum über Fahrbahn

Gegen 21:25 Uhr erreichte uns die zweite Einsatzmeldung des Tages. Diesmal ging es zu einem Verkehrsunfall nach Brielow. Bereits während der Anfahrt konnten wir den Einsatz aber abbrechen, da die Kräftemittel vor Ort ausreichten.

Da zeitgleich wieder mehrere Einsätze im Amt Beetzsee liefen, wurde eine technische Einsatzzentrale durch den Amtswehrführer am Gerätehaus der FF Radewege eingerichtet. Darüber hinaus wurde angeordnet, dass die Feuerwehren, die sich im Einsatz befunden haben, nach der Abarbeitung an ihrem Gerätehaus in Bereitschaft verbleiben sollen. So verblieben auch wir bis ca. Mitternacht an der Wache. Es folgten keine weiteren Einsätze.

Eingesetzte Mittel beim VKU: HLF, TSF-W (FF Fohrde) – TSF-W, MTF (FF Brielow) – TLF (FF Marzahne) – LF (FF Radewege) – RTW, NEF (Brandenburg) – Polizei

Bericht der MAZ:
http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Unwetter-Radewege-wird-provisorische-Leitstelle

Einsatz 08/2017 (27.04.17): Brand Gebäude-Groß/Schuppen mit Heu

Einsatz 08/2017 (27.04.17): Brand Gebäude-Groß/Schuppen mit Heu

Einsatz 08/2017 (27.04.17): Brand Gebäude-Groß/Schuppen mit Heu

Am gestrigen Abend gegen 21 Uhr kam es zu einem Brand in Marzahne. Dabei brannte aus bisher ungeklärter Ursache ein Heulager neben einer angrenzenden Lagerhalle.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das Lager bereits in voller Ausdehnung und griff auf die Lagerhalle über. Dennoch wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert.
Eine Person wurde während des Einsatzes leicht verletzt und mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF, STA (FF Pritzerbe) – TSF-W, TLF (FF Hohenferchesar) – TLF, MTF (FF Marzahne) – LF, MTF Atemschutzanhänger, STA (FF Radewege) – TSF-W, MTF (FF Brielow) – ELW (Amt Beetzsee) – DLK (BF Brandenburg) – FF Garlitz, FF Barnewitz (HVL) – RTW (Bollmannsruh) – RTW (BF Brandenburg) – Polizei

Weitere Bilder und Informationen:
http://www.meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/32756-Feuer_in_Marzahne

Berichterstattung der MAZ zum Einsatz 08/2017 (Brand Gebäude-Groß):
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Scheune-steht-in-Flammen-Vier-Verletzte