Einsatz 03/2018 (09.03.18): Hilfeleistung Gefahrgut-Klein / Schwefelsäure ausgelaufen

Einsatz 03/2018 (09.03.18): Hilfeleistung Gefahrgut-Klein / Schwefelsäure ausgelaufen

Am gestrigen Nachmittag wurden wir nach Brielow zu einem Gefahrguteinsatz alarmiert. Ein mit 24 Tonnen 96%-iger Schwefelsäure beladener LKW verlor Teile seiner Ladung durch einen Defekt beim Entladevorgang. Etwa 10 Quadratmeter waren dabei mit dem gefährlichen Stoff kontaminiert worden.

Neben einigen Feuerwehren aus dem Amt Beetzsee wurde zeitgleich die Gefahrstoffeinheit aus dem Landkreis PM alarmiert. Bis zum Eintreffen dieser, wurde die Einsatzstelle gesichert und evakuiert.

Ein Versuch die Entladung über ein zweites Fahrzeug der Spedition durchzuführen scheiterte. Deshalb wurde entschieden, den Entladevorgang abzubrechen. Die Schlauchleitung zwischen Fahrzeug und Säuretank, welche zur Befüllung verlegt wurde, wurde dann unter Druck entlastet, entkuppelt und in geeignete Behälter entleert. Darüber hinaus wurde die ausgelaufene Schwefelsäure gebunden.

Alarmierte Mittel:

HLF (FF Fohrde) – ELW (Amt Beetzsee) – TSF-W, MTF (FF Brielow) – TLF (FF Marzahne) – LF (FF Radewege) – RTW (BF Brandenburg)

Gefahrstoffeinheit PM:
ELW, LF, GW-G (FF Bad Belzig) – MTF (FF Dippmannsdorf) – MTF (FF Niemegk) – RW (FF Dahnsdorf) – TLF, GW-G (FF Treuenbrietzen) – LF (FF Wiesenburg)