Einsatz 05/2018 (08.06.18): VU mit Personenschaden – PKW gegen Baum

Datum: 8. Juni 2018 
Alarmzeit: 14:55 Uhr 
Dauer: 25 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:VU mit P  
Einsatzort: B102, Pritzerbe-Döberitz 
Einsatzleiter: T. Betz 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: Christoph 35 , LF (FF Pritzerbe) , Polizei , RTW (Brandenburg)  


Einsatzbericht:

Einsatz 05/2018 (08.06.18): VU mit Personenschaden – PKW gegen Baum

Zur heutigen Mittagszeit kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreisgrenze zum Havelland (kurz vor Gapel). Dabei ist ein PKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus seinen zerstörten Fahrzeug befreien, wurde aber beim Aufprall verletzt.

Die Feuerwehr wurde erst eine knappe halbe Stunde nach dem Rettungsdienst alarmiert. Somit war die verletzte Person bei Ankunft an der Einsatzstelle bereits in ein Krankenhaus abtransportiert worden. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt.

Eingesetzte Mittel:
HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – RTW (BF Brandenburg) – Christoph 35 – Polizei

Einsatz 04/2018 (25.03.18): VU-Klemm – PKW gegen Baum, eine Person eingeklemmt

Datum: 25. März 2018 
Alarmzeit: 21:30 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:VU Klemm  
Einsatzort: B102, Pritzerbe-Döberitz 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , TSF-W  
Weitere Kräfte: ELW (FF Premnitz) , LF (FF Premnitz) , LF (FF Pritzerbe) , MTF (FF Döberitz) , NEF (Rettungsdienst Havelland) , Polizei , RTW (Brandenburg) , RTW (Rettungsdienst Havelland) , TLF (FF Premnitz) , TLF (FF Pritzerbe) , TSF-W (FF Döberitz)  


Einsatzbericht:

Einsatz 04/2018 (25.03.18): VU-Klemm – PKW gegen Baum, eine Person eingeklemmt

Am späten Sonntagabend ereignete sich zwischen Pritzerbe und Döberitz ein schwerer Verkehrsunfall. Ein in Richtung Pritzerbe fahrender Geländewagen kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Die Feuerwehren Premnitz und Döberitz aus dem Havelland wurden um 21:13 Uhr als erste Kräfte alarmiert. Die FF Döberitz welche auch zuerst an der Einsatzstelle eintraf, forderte nach kurzer Lageerkundung weitere Kräfte nach. So wurden die FF Fohrde und FF Pritzerbe ebenfalls zur Einsatzstelle gerufen.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle versorgte der Rettungsdienst Havelland bereits die eingeklemmte Person und die FF Premnitz begann mit der technischen Hilfeleistung. Das Fahrzeug wurde mit Unterbaumaterialien gesichert und wir unterstützen bei der Rettung des schwerverletzten Fahrers aus seinem komplett zerstörten Toyota. Nach erfolgreicher Rettung wurde der polytraumatisierte Patient mit einem RTW ins Klinikum Brandenburg gefahren.

Die Unfallstelle wurde außerdem ausgeleuchtet und auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel gebunden. Die B102 war während der gesamten Rettungs -und Bergungsarbeiten knapp 3 Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren knapp 40 Rettungskräfte aus dem Havelland und Potsdam-Mittelmark.

Eingesetzte Mittel:
HLF, TSF-W (FF Fohrde)
LF, TLF (FF Pritzerbe)
TSF-W, MTF (FF Döberitz)
LF, TLF, ELW (FF Premnitz)
RTW, NEF (Rettungsdienst Havelland)
RTW (Johanniter Brandenburg)
Polizei

Einsatz 01/2018 (25.01.18): Hilfeleistung Türnotöffnung

Datum: 25. Januar 2018 
Alarmzeit: 19:20 Uhr 
Dauer: 40 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Türnotöffnung  
Einsatzort: Pritzerbe, Puschkinstraße 
Einsatzleiter: T. Betz 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: GW (BF Brandenburg) , LF (FF Pritzerbe) , NEF (Brandenburg) , Polizei , RTW (Brandenburg)  


Einsatzbericht:

Einsatz 01/2018 (25.01.18): Hilfeleistung Türnotöffnung

Am gestrigen Abend wurden wir gemeinsam mit der FF Pritzerbe zu einer Türnotöffnung nach Pritzerbe alarmiert. Vor Ort wurde dann ein Zugang zur Wohnung geschafft und die Patientin an den Rettungsdienst übergeben.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – RTW, NEF, GW-Tier (BF Brandenburg) – Polizei

Am gestrigen Abend wurden wir gemeinsam mit der FF Pritzerbe zu einer Türnotöffnung nach Pritzerbe alarmiert. Vor Ort wurde dann ein Zugang zur Wohnung geschafft und die Patientin an den Rettungsdienst übergeben.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – RTW, NEF, GW-Tier (BF Brandenburg) – Polizei

Einsatz 36/2017 (18.12.17): VU ohne Personenschaden – auslaufende Betriebsstoffe

Datum: 18. Dezember 2017 
Alarmzeit: 15:10 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:VU ohne P  
Einsatzort: L962, Briest-Kaltenhausen 
Einsatzleiter: H. Petig 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: LF (FF Pritzerbe) , Polizei , RTW (Kirchmöser) , Straßenbaulastträger  


Einsatzbericht:

Einsatz 36/2017 (18.12.17): VU ohne Personenschaden – auslaufende Betriebsstoffe

Am heutigen Nachmittag kam es auf der L962 zwischen Briest und Kaltenhausen zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW kam aus bisher ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Bei Eintreffen am Einsatzort war entgegen der Einsatzmeldung eine Person verletzt. Somit wurde ein RTW nachgefordert und die verletzte Person bis zum eintreffen des Rettungsdienstes betreut.
Weiterhin wurde die Einsatzstelle gesichert, die Batterie des Fahrzeugs abgeklemmt und die Betriebsstoffe mittels Bindemittel aufgenommen.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – RTW (Kirchmöser) – Polizei – Straßenbaulastträger

 

 

Einsatz 35/2017 (13.11.17): Hilfeleistung – VU mit Personenschaden

Datum: 13. November 2017 
Alarmzeit: 07:30 Uhr 
Dauer: 35 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:VU mit P  
Einsatzort: B102, Pritzerbe 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: LF (FF Pritzerbe) , NEF (Brandenburg) , RTW (Brandenburg)  


Einsatzbericht:

Einsatz 35/2017 (13.11.17): Hilfeleistung – VU mit Personenschaden

Am heutigen morgen ereignete sich kurz hinter der Ampelkreuzung in Pritzerbe ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde.

Die Unfallstelle wurde abgesichert und gereinigt. Die verletze Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – NEF, RTW (Brandenburg)

Einsatz 32/2017 (19.10.17): VU – ohne Personenschaden / Auslaufende Betriebsstoffe

Datum: 19. Oktober 2017 
Alarmzeit: 08:40 Uhr 
Dauer: 20 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:VU ohne P  
Einsatzort: Geschwister-Scholl Straße, Tieckow 
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: LF (FF Pritzerbe) , MTW (FF Tieckow) , Polizei  


Einsatzbericht:

Einsatz 32/2017 (19.10.17): VU – ohne Personenschaden / Auslaufende Betriebsstoffe

Am Morgen wurden wir nach Tieckow zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein PKW fuhr dabei gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Autoanhänger. Das Fahrzeug verlor anschließend Betriebsstoffe.

Wir streuten die auslaufenden Betriebsstoffe ab, sicherten die Einsatzstelle und klemmten die Fahrzeugbatterie ab.
Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – MTW (FF Tieckow) – LF (FF Pritzerbe) – Polizei

Einsatz 30/2017 (06.10.17): Brand Gebäude-Groß / Stallbrand

Datum: 6. Oktober 2017 
Alarmzeit: 19:27 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 33 Minuten 
Art: Brandeinsatz  > B:Gebäude groß  
Einsatzort: Pritzerbe, Gartenstraße 
Einsatzleiter: T. Betz 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , MTW , TSF-W  
Weitere Kräfte: Atemschutzanhänger (FF Radewege) , ELW (Amt Beetzsee) , LF (FF Pritzerbe) , LF (FF Radewege) , MTW (FF Radewege) , Polizei , RTW (Bollmannsruh) , TLF (FF Marzahne) , TLF (FF Pritzerbe)  


Einsatzbericht:

Einsatz 30/2017 (06.10.17): Brand Gebäude-Groß / Stallbrand

Am gestrigen Abend kam es zu einem Schwelbrand in einer kleinen Scheune in Pritzerbe.

Durch die schnelle Alarmierung wurde ein Ausbreiten des Feuers im Heu und somit schlimmeres verhindert. Der Brand war schnell unter Kontrolle und abgelöscht. Es waren mehrere Kameraden unter schwerem Atemschutz im Einsatz.

Zur Sicherheit würde der gesamte Heubestand aus der Scheune befördert und durch einen Pritzerber Landwirt abgefahren.

Die Einsatzstelle wurde bis zum Einsatzende ausgeleuchtet.

Eingesetzte Mittel: HLF, TSF-W, MTW (FF Fohrde) – TLF, LF (FF Pritzerbe) – TLF (FF Marzahne – LF, MTW, Atemschutzanhänger (FF Radewege) – ELW (Amt Beetzsee) – RTW (Bollmannsruh) – Polizei

Weitere Informationen:

http://www.meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/36745-Schwelbrand_in_der_Pritzerber_Altstadt

http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Brennendes-Heulager-bedroht-Pritzerbe

Einsatz 24/2017 (13.09.17): Hilfeleistung – VU mit Personenschaden

Datum: 13. September 2017 
Alarmzeit: 08:45 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:VU mit P  
Einsatzort: L962, Tieckow-Briest 
Einsatzleiter: M. Butz 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: Christoph 35 , LF (FF Pritzerbe) , Polizei , Straßenbaulastträger  


Einsatzbericht:

Einsatz 24/2017 (13.09.17): Hilfeleistung – VU mit Personenschaden

Am heutigen Morgen krachte eine Mittelmärkerin mit ihrem PKW in einer scharfen Rechtskurve vor Briest in einen LKW. Der PKW kam etwa 50 Meter hinter der Kurve im Graben zum stehen.

Die schwerverletze Fahrerin wurde mittels Spineboard aus ihrem zerstörten PKW gerettet und anschließend mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht.

Der Unterfahrschutz des LKW-Aufliegers verhinderte einen schlimmeren Ausgang des Unfalls. Der Auflieger selbst wurde neben dem Auto auch stark beschädigt. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

In Folge des Unfalls wurde die Fahrzeugbatterie abgeklemmt, die Fahrbahn gereinigt und abgesperrt.
Während des Einsatzes war die L962 voll gesperrt.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – RTW (Brandenburg) – Christoph 35 – LRZ Brandenburg – Polizei – Straßenbaulastträger

Weitere Bilder und Informationen:
http://www.meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/36136-Landstrasse_gesperrt

 

Einsatz 23/2017 (30.09.-31.09.17): Brand – Wald

Einsatz 23/2017 (30.09.-31.09.17): Brand – Wald

Datum: 30. August 2017 
Alarmzeit: 20:20 Uhr 
Dauer: 6 Stunden 
Art: Brandeinsatz  > B:Wald  
Einsatzort: Linde, Waldgebiet 
Einsatzleiter: Jan Lehnhardt 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: MTW , Quad  
Weitere Kräfte: ELW (Amt Beetzsee) , FF Barnewitz (HVL) , FF Groß Behnitz (HVL) , FF Klein Behnitz (HVL) , FF Nauen (HVL) , FF Nennhausen (HVL) , FF Wachow-Gohlitz (HVL) , Kreisbrandmeister , LF (FF Pritzerbe) , MTW (FF Marzahne) , MTW (FF Riewend) , TLF (FF Marzahne) , TLF (FF Päwesin) , TLF (FF Pritzerbe) , TLF (FF Roskow) , TSF-W (FF Ketzür)  


Einsatzbericht:

Einsatz 23/2017 (30.09.-31.09.17): Brand: Wald

Am gestrigen Abend kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, der bis in die Nacht andauerte. In Linde, einem kleinen Dorf zwischen Barnewitz (HVL) und Gortz brannten ca. 3000 Quadratmeter Wald.

Gegen 20 Uhr wurde durch die im Einsatz befindlichen Feuerwehren aus dem Havelland, welche schon seit 17 Uhr aktiv waren, Unterstützung aus dem Amt Beetzsee angefordert.
3 Kameraden der FF Fohrde fuhren nach „stiller Alarmierung“ zur FF Pritzerbe, um von dort aus mit zum Einsatz zu fahren. Die Fahrzeuge der FF Fohrde blieben somit, bis auf das Quad, weiterhin in Einsatzbereitschaft.

Am Einsatzort angekommen, wurden die Feuerwehren aus dem Havelland dann abgelöst. Die Löscharbeiten gestalteten sich auf Grund der Dunkelheit und Dichte des Waldes sehr schwierig. Da sich im Waldboden enorme Hitze befand, wurde versucht, den Boden aufzulockern und mit Wasser und Schaumzusatz abzulöschen. Im Einsatz waren 3 C-Rohre.

Auf Grund der schwierigen Wasserversorgung wurden mehrere TLF aus dem Amt Beetzsee alarmiert. Außerdem wurden später die C-Rohre durch D-Rohre ersetzt, um Wasser zu sparen und effektiver zu löschen.

Einsetzende war für unsere 3 Kameraden um 2:20 Uhr. Gegen 7 Uhr rückten dann noch einmal Feuerwehren aus dem Amt Beetzsee zu Nachlöscharbeiten aus.

Eingesetzte Mittel:
Quad (FF Fohrde) – TLF, LF (FF Pritzerbe) – TLF, MTW (FF Marzahne) – MTW (FF Riewend) – TLF (FF Päwesin) – TLF (FF Roskow) – TSF-W (FF Ketzür) – ELW (Amt Beetzsee) – Kreisbrandmeister

Feuerwehren aus dem Havelland: Freiwillige Feuerwehr Nauen, Wachow-Gohlitz, Klein Behnitz, Groß Behnitz, Barnewitz, Nennhausen

Einsatz 22/2017 (27.07.17): Hilfeleistung VU- mit Personenschaden

Datum: 27. Juli 2017 
Alarmzeit: 10:00 Uhr 
Dauer: 40 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:VU mit P  
Einsatzort: B102, Fohrde - Brandenburg 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: Christoph 35 , LF (FF Pritzerbe) , Polizei , RTW (Brandenburg)  


Einsatzbericht:

Einsatz 22/2017 (27.07.17): Hilfeleistung VU- mit Personenschaden

Heute gegen 10 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B102 – Ortsausgang Fohrde Richtung Brandenburg – gerufen.

Ein Ford aus dem Havelland fuhr aus bislang ungeklärter Ursache kurz hinter dem Fohrder Kreisverkehr frontal gegen einen Baum. Die verletzte Fahrerin wurde von Ersthelfern aus dem PKW befreit und erstversorgt.

Während der Rettungs -und Säuberungsmaßnahmen war die B102 voll gesperrt. Die verletze Person wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – RTW (Brandenburg) – Christoph 35 – LRZ Brandenburg – Polizei