Einsatz 17/2020 (17.06.20): Hilfeleistung: Rettung aus Höhen und Tiefen

Datum: 17. Juni 2020 um 06:24
Dauer: 3 Stunden 51 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung  > H:Rettung aus Höhen und Tiefen 
Einsatzort: Bahnhof, Pritzerbe
Einsatzleiter: J. Lehnhardt
Mannschaftsstärke: 6
Fahrzeuge: HLF 20/16 
Weitere Kräfte: DLK (BF Brandenburg) , ELW (Amt Beetzsee) , GW-H (Höhenrettung PM) , LF (FF Pritzerbe) , NEF (Brandenburg) , Polizei , RTW (Brandenburg) , SEK 


Einsatzbericht:

Einsatz 17/2020
📟 Hilfeleistung: Rettung aus Höhen und Tiefen
🕐 06:23 Uhr
📆 17.06.2020
📍 Bahnhof, Pritzerbe

Am Morgen wurden wir zu einer Hilfeleistung am Pritzerber Bahnhof alarmiert. Vor Ort kletterte eine psychisch auffällige Person auf einen etwa 55 Meter hohen Funkmast.
Da man über eine Drehleiter nicht an die Person herankam und auch durch die Höhenrettung des Landkreises PM keine sichere Möglichkeit der Rettung bestand, kam eine Verhandlungsgruppe der Polizei zum Einsatz. Durch diese konnte die Person zum herunterkommen gebracht werden. Anschließend wurde sie dem Rettungsdienst übergeben.

Eingesetzte Mittel:
🚒 HLF – FF Fohrde
🚒 LF – FF Pritzerbe
🚒 ELW – Amt Beetzsee
🚒 DLK – BF Brandenburg
🚒 GW-H – Höhenrettung Landkreis Potsdam-Mittelmark
🚑 RTW – DRK Brandenburg
🚑 NEF – Brandenburg
🚓 Polizei
🚓 SEK

*TR*