Einsatz 13/2019 (07.06.19): Hilfeleistung – VU mit Personenschaden

Einsatz 13/2019
📟 Hilfeleistung: VU mit Personenschaden
🕐 12:25 Uhr
📆 07.06.2019
🏘 Pritzerbe, Ampelkreuzung

Heute Mittag wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall nach Pritzerbe alarmiert. An der Ampelkreuzung stießen zwei PKW frontal zusammen. Dabei wurden 2 Personen und ein Hund verletzt.

Bei Ankunft am Einsatzort wurden die verletzten Personen bereits durch Passanten und durch einen Arzt erstversorgt. Glücklicherweise war keine Person im Auto eingeklemmt. Die Fahrerin des einen PKW wurde mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Beide Unfallbeteiligten kamen verletzt in ein umliegendes Krankenhaus. Der Hund wurde durch den GW-Tier der BF Brandenburg abgeholt.
Die Einsatzstelle wurde gesichert und die Batterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt. Außerdem wurden die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel gebunden und der Brandschutz sichergestellt.

Eingesetzte Mittel:
🚒 HLF – FF Fohrde
🚒 LF – FF Pritzerbe
🚑 RTW – DRK Brandenburg
🚑 RTW – BF Brandenburg
🚁 Christoph 35 Brandenburg
🚓 Polizei
🚛 Straßenbaulastträger, Bergungsunternehmen

 

 

Einsatz 12/2019 (05.06.19): Brand Wald-Groß

Einsatz 12/2019 (05.06.19): Brand Wald-Groß

Einsatz 12/2019
📟 Brand: Wald-Groß
🕐 13:07 Uhr
📆 05.06.2019
🏘 Jüterbog

Im Rahmen der Brandschutzeinheit PM würde das Quad zur Unterstützung nach Jüterbog alarmiert. Dort brennt seit Tagen ein großes Waldgebiet.

*TR*

 

 

Einsatz 11/2019 (03.06.19): Brand: Wald

Einsatz 11/2019
📟 Brand: Wald
🕐 14:57 Uhr
📆 03.06.2019
🏘 Radewege, am Hasselberg

Am Nachmittag kam es zu einem Waldbrand bei Radewege. Das Quad rückte zur Unterstützung aus. Der Brand konnte schnell mittels zwei C-Rohren gelöscht werden.

Eingesetzte Mittel:
🚒 Quad – FF Fohrde
🚒 LF, MTF – FF Radewege
🚒 TLF – FF Marzahne

Einsatz 10/2019 (29.04.19): Wachbesetzung BF Brandenburg

Einsatz 10/2019
📟 Wachbesetzung BF Brandenburg
🕐 19:30 Uhr
📆 29.04.2019
🏘 Fontanestraße, Brandenburg/Havel

Gestern Abend zeigten unsere Rufmeldeempfänger eine seltene Alarmierung. Die Regionalleitstelle alarmierte uns zur Wachbesetzung der Berufsfeuerwehr Brandenburg. Die Kräfte der Stadt waren bei zwei Großbränden gebunden. Die Freiwillige Feuerwehr Brandenburg, welche sonst die Wachbesetzung bei größeren Einsätzen der Berufsfeuerwehr durchführt, war dabei ebenfalls mit im Einsatz.
Um die Einsatzbereitschaft im Stadtgebiet dennoch sicherzustellen, besetzten wir nach Alarmierung mit dem HLF und einer vollen Gruppe inklusive 8 Atemschutzgeräteträgern die Feuerwache. Nach etwa 3 Stunden Wachbereitschaft konnten wir wieder den Heimweg antreten. In dieser Zeit musste kein weiterer Einsatz in der Stadt abgearbeitet werden.

Die MAZ berichtet über die beiden Großbrände:

http://m.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/zwei-Grossbraende-in-Brandenburg-Havel

Eingesetzte Mittel:
🚒 HLF (FF Fohrde)
🚒 Berufsfeuerwehr Brandenburg an der Havel
🚒 Freiwillige Feuerwehr Brandenburg an der Havel
🚒 Feuerwehr Kirchmöser
🚒 Freiwillige Feuerwehr Göttin
🚒 Freiwillige Feuerwehr Gollwitz
🚒 Freiwillige Feuerwehr Schmerzke
🚒 Freiwillige Feuerwehr Wust

*TR*

 

Einsatz 09/2019 (22.04.19): Brand: Wald

Einsatz 09/2019 (22.04.19): Brand: Wald

Einsatz 09/2019
📟 Brand: Wald
🕐 14:31
📆 22.04.2019
🏘 Bollmannsruh

Am Nachmittag kam es zu einem Waldbrand in der Nähe von Bollmannsruh. Neben den örtlichen Feuerwehrkräften wurde auch das Quad zur Unterstützung gerufen. Das schnelle eingreifen der Feuerwehr verhinderte einen größeren Waldbrand.

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass momentan die höchste #Waldbrandgefahrenstufe 5 herrscht. Das bedeutet, dass das Betreten und Befahren des Waldes verboten ist. Außerdem sind offene Feuer im Wald und bis 50 Meter vom Wald entfernt deutlichst untersagt.

Eingesetzte Kräfte:
🚒 Quad (FF Fohrde)
🚒 Päwesin
🚒 Riewend
🚒 Roskow
🚒 Radewege
🚒 ELW (Amt Beetzsee)
🚑 RTW (RW Bollmannsruh)

 

 

Einsatz 08/2019 (21.04.19): Brand: Gebäude-Groß

Einsatz 08/2019 (21.04.19): Brand: Gebäude-Groß

Einsatz 08/2019
📟 Brand: Gebäude-Groß
🕐 13:37
📆 21.04.2019
🏘 Briest, Am Mühlenberg

Am Ostersonntag kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehren des Amtes Beetzsee und der Stadt Brandenburg. Ein aufmerksamer Bürger sah Rauchwolken über einem Haus in einem Briester Wohngebiet aufsteigen und ging der Sache auf den Grund. Er erkannte einen Brand an der Rückseite eines Doppelhauses und handelte geistesgegenwärtig richtig und klingelte die Besitzer aus dem Mittagsschlaf und alarmierte die Feuerwehr.

Bei Ankunft am Einsatzort stand die Fassade und der Dachstuhl des Hauses bereits in Flammen. Der Motorraum eines danebenstehenden PKW stand ebenfalls in Vollbrand. Zwei Angriffstrupps begannen unmittelbar mit der Brandbekämpfung mittels zwei C-Rohre. Ein Wohnwagen, in welchen Gasflaschen gelagert waren, konnte noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich gezogen werden. Das nebenstehende Doppelhaus konnte vor einem übergreifenden Feuer durch den schnellen Einsatz geschützt werden. Der Brand im Dachstuhl konnte allerdings nicht rechtzeitig gestoppt werden, sodass die zweite Haushälfte den Flammen ebenfalls zum Opfer fiel.

Nach anfänglicher Chaosphase, erreichten nach und nach die von Einsatzleiter Jan Lehnhardt nachgeforderten Kräfte den Einsatzort. Die Feuerwehr Briest richtete eine Wasserentnahmestelle an der Havel ein und förderte über eine Langewegstrecke das Wasser zum HLF vor dem Brandhaus. Im weiteren Verlauf wurde durch die Feuerwehr Plaue am Briester Gerätehaus ebenfalls eine Entnahmestelle eingerichtet, von welcher die Tanklöschfahrzeuge gefüllt wurden. Diese wiederum speisten die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Brandenburg ein. Auf Grund des großen Bedarfs an Atemschutzgeräteträger wurden ebenfalls der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Brandenburg alarmiert. Ein Mitarbeiter Feuerwehrtechnischen Zentrums kam außerdem mit dem Gerätewagen Atemschutz aus Beelitz zur Einsatzstelle. Des Weiteren waren der Kreisbrandmeister und stellvertretende Kreisbrandmeister vor Ort.

Nach etwa 1,5 Stunden war das Ausbreiten des Dachstuhlbrandes gestoppt und der Brand unter Kontrolle. Gelöscht wurde von mehreren Trupps von außen als auch von innen. Außerdem wurde das Dach über die Drehleiter aufgerissen und von oben abgelöscht.

Am Ende waren mehr als 90 Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Darüber hinaus kamen 16 Atemschutzgeräteträger zum Einsatz und es wurden über 600 Meter Schlauchleitung verlegt. Verletzt wurde zum Glück niemand und das nicht zuletzt ohne das vorbildliche Handeln des aufmerksamen Bürgers. Während der Löscharbeiten war die L962 auf Grund des großen Aufgebotes an Einsatzfahrzeugen zeitweise voll gesperrt. Warum es zum Brand kam ist bisher ungeklärt. Nach 4,5 Stunden war der Einsatz beendet. Die Polizei übernahm die Einsatzstelle.

In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Kameraden für den Einsatz am Feiertag und vor allem für die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr der Stadt Brandenburg!

Bericht Meetingpoint:
https://www.meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/52509-Wohnhaus_in_Flammen

Bericht MAZ:
https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Beetzsee/Doppelhaus-in-Briest-in-Flammen

Eingesetzte Mittel:

🚒 HLF, TSF-W, MTF (FF Fohrde)
🚒 LF, STA (FF Pritzerbe)
🚒 TLF (FF Hohenferchesar)
🚒 TLF (FF Marzahne)
🚒 TSF (FF Briest)
🚒 TSF-W (FF Brielow)
🚒 LF, MTF, Atemschutzanhänger (FF Radwege)
🚒 TLF (FF Roskow)
🚒 HLF, DLK, TLF 24/50, ELW (BF Brandenburg)
🚒 TLF 20/40 (FF Brandenburg)
🚒 TSF-W (FF Plaue)
🚒 KBM und stllv. KBM (Landkreis PM)
🚒 GW-Atemschutz (Landkreis PM)
🚑 RTW (RW Kirchmöser)
🚑 RTW (DRK Brandenburg)
🚑 NEF (BF Brandenburg)
🚓 Polizei

*TR*

 

Einsatz 07/2019 (13.04.19): Brand: Wald-Groß

Einsatz 07/2019 (13.04.19): Brand: Wald-Groß

Einsatz 07/2019
📟 Brand: Wald-Groß
🕐 07:25 Uhr
📆 28.03 2019
🏘 Wiesenburg

Am heutigen Morgen rückte das Quad und das LF Pritzerbe im Rahmen der Brandschutzeinheit Potsdam-Mittelmark nach Wiesenburg zu einem Waldbrand aus.
Vor Ort wurde deutlich, dass es sich hierbei um eine Übung handelt. Die MAZ berichtet ausführlich dazu:
http://maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Loeschuebung-im-Tanklager-Medewitz

Eingesetzte Mittel:
🚒 Quad – FF Fohrde
🚒 2. Zug der Brandschutzeinheit PM
🚒 3. Zug der Brandschutzeinheit PM
🚒 Gefahrstoffeinheit PM

Nahe dem Wiesenburger Bahnhof haben sich die Feuerwehren aus dem Kreis Potsdam-Mittelmark versammelt. Quelle: René Gaffron

Einsatz 06/2019 (28.03.19): Hilfeleistung VU-mit Personenschaden

Einsatz 06/2019 (28.03.19): Hilfeleistung VU-mit Personenschaden

Einsatz 06/2019
📟 Hilfeleistung: VU-mit Personenschaden
🕐 07:21 Uhr
📆 28.03 2019
🏘 B102, OV Pritzerbe-Döberitz

Heute morgen wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die B102 alarmiert. Ein in Richtung Pritzerbe fahrender PKW kam in einer Linkskurve von der Straße ab und überschlug sich. Das Fahrzeug kam im Graben auf dem Dach zum Stehen. Wir betreuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die leichtverletzte Person und sicherten die Einsatzstelle. Danach wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Mittel:
🚒 HLF – FF Fohrde
🚒 LF – FF Pritzerbe
🚒 TLF – FF Marzahne ( Einsatzabbruch)
🚑 RTW – Rettungsdienst Havelland
🚁 RTH – Christoph35 – LRZ Brandenburg
🚓 Polizei

Meetingpoint berichtet:
https://www.meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/51765-B102_nach_Unfall_voll_gesperrt_Update

Blaulichtreport Havelland berichtet:
https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=2252111215007190&id=1693035537581430

 

Bildquelle Bild 4-6: Blaulichtreport Havelland

 

Einsatz 05/2019: Hilfeleistung Türnotöffnung

Einsatz 05/2019
📟 Hilfeleistung: Türnotöffnung
🕐 13.31 Uhr
📆 16.03.2019
🏘 Briest, Kirche

Zur Mittagszeit wurden wir nach Briest zu einer Türnotöffnung alarmiert. Dort wurde eine Person bewusstlos in der Kirche gesehen. Nach gewaltsamer Öffnung der Tür, konnte festgestellt werden, dass die Person glücklicherweise nur tief und fest schlief. Der Einsatz war damit beendet.

Eingesetzte Mittel:
HLF (FF Fohrde) – TSF (FF Briest) – RTW (JUH Kirchmöser), NEF (BF Brandenburg)

Einsatz 04/2019 (07.03.19): VU-mit Personenschaden

Einsatz 04/2019
📟 VU-mit Personenschaden
🕐 16:59 Uhr
📆 07.03.2019
🏘 Pritzerbe, Ampelkreuzung

Am Nachmittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden gerufen, der sich an der Ampelkreuzung in Pritzerbe ereignete. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und fuhr gegen eine Ampelanlage. Die Fahrerin wurde dabei verletzt und durch den Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe wurden aufgenommen.

Eingesetzte Mittel:
HLF (FF Fohrde) – LF (FF Pritzerbe) – TLF (FF Marzahne – ELW (Amt Beetzsee) – RTW (DRK Brandenburg), NEF (JUH Brandenburg) – Polizei – Straßenbaulastträger