Einsatz 06/2018 (09.06.18): Hilfeleistung Natur – Baum auf Straße

Datum: 9. Juni 2018 
Alarmzeit: 15:55 Uhr 
Dauer: 35 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: L962, Tieckow-Briest 
Einsatzleiter: J. Lehnhardt 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , TSF-W  
Weitere Kräfte: ELW (Amt Beetzsee) , TSF (FF Briest)  


Einsatzbericht:

Einsatz 06/2018 (09.06.18): Hilfeleistung Natur – Baum auf Straße

Am heutigen Nachmittag wurden wir zu einem gemeldeten Baum auf der Straße gerufen. Bei Ankunft am Einsatzort, kurz vor dem Ortseingang Briest aus Tieckow kommend, wurde eine auf der Straße befindliche Baumkrone festgestellt. Diese wurde mittels Motorkettensäge zersägt und von der Straße beseitigt.

Eingesetzte Mittel:
HLF, TSF-W (FF Fohrde) – TSF (FF Briest) – ELW (Amt Beetzsee)

Einsatz 34/2017 (29.10.17): Hilfeleistung Natur – Baum droht zu fallen

Einsatz 34/2017 (29.10.17): Hilfeleistung Natur – Baum droht zu fallen

Datum: 29. Oktober 2017 
Alarmzeit: 09:50 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: L962, Tieckow-Briest 
Einsatzleiter: J. Lehnhardt 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , TSF-W  
Weitere Kräfte: DLK (FF Kirchmöser) , ELW (Amt Beetzsee) , TSF (FF Briest)  


Einsatzbericht:

Einsatz 34/2017 (29.10.17): Hilfeleistung Natur – Baum droht zu fallen

Auch das Sturmtief Herwart verschonte uns heute nicht. Am Morgen wurden wir zu einem sturmbedingten Einsatz auf die Ortsverbindung Tieckow-Briest gerufen.

Die Lage vor Ort war ein großer Ast, der abgeknickt war und eine Fahrspur blockierte. Dieser wurde dann mit Hilfe der nachgeforderten Drehleiter aus Kirchmöser abgetragen und beseitigt.

Eingesetzte Mittel: HLF, TSF-W (FF Fohrde) – TSF (FF Briest) – DLK (FF Kirchmöser) – ELW (Amt Beetzsee)

Einsatz 31/2017 (07.10.17): Hilfeleistung Natur – Baum droht zu kippen

Einsatz 31/2017 (07.10.17): Hilfeleistung Natur – Baum droht zu kippen

Datum: 7. Oktober 2017 
Alarmzeit: 08:50 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 55 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Brielow, Freiheitsweg 
Einsatzleiter: J. Lehnhardt 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  


Einsatzbericht:

Einsatz 31/2017 (07.10.17): Hilfeleistung Natur – Baum droht zu kippen

Heute morgen wurden wir nach Brielow alarmiert. Dort drohte ein Baum, auf eine Straße zu fallen. Dieser wurde dann mittels DLK abgetragen.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – TSF-W (FF Brielow – DLK (BF Brandenburg)

Einsätze 29/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Datum: 6. Oktober 2017 
Alarmzeit: 14:20 Uhr 
Dauer: 40 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Havelsee 
Einsatzleiter: H. Petig 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  


Einsatzbericht:

Einsätze 26-29/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Durch das Orkantief #Xavier kam es auch bei uns zu vielen Einsätzen nach Sturmschäden.

Die erste Alarmierung erreichte uns gegen 15.30 Uhr. Gemeldet wurde auf der L962 ein Baum, der die Straße zwischen Briest und Plaue versperrte. Allerdings kamen wir bis dorthin nicht, da schon vor der angegebenen Einsatzstelle Bäume die Straße blockierten. Der Straßenabschnitt zwischen Tieckow und Briest wurde dann durch uns beräumt. Die FF Briest und FF Plaue „kämpften“ sich außerdem auf dem Abschnitt von Briest bis Plaue durch das gebrochene Holz.

Danach fuhren wir die B102 Richtung Brandenburg ab und beseitigten mehrere kleine Äste von der Fahrbahn. Der Großteil dieser Strecke wurde allerdings von der FF Brandenburg übernommen und bereinigt.

Die zweite Alarmierung (Baum auf Pavillion gefallen) erreichte uns zwar schon kurz nach der Ersten um 15.45 Uhr, wurde aber auf Grund des Ausnahmezustandes erst nach dem Abschluss der anderen Räumungsarbeiten abgearbeitet.

Am nächsten Tag wurden wir dann um 7.50 Uhr wieder zu einem Baum über Straße in Krahnepuhl alarmiert.
Auf der Rückfahrt wurden dann 3 Bäume auf dem Gelände der Kita-Fohrde gefällt, die drohten umzufallen.

Um 14.20 Uhr wurde dann ein Baum gemeldet, der in einer Telefonleitung hing.

Zusammenfassend kam es zu 4 offiziellen sturmbedingten Alarmierungen für die FF Fohrde. Allerdings wurden viele weitere Gefahrenlagen beseitigt.

 

Einsätze 28/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Datum: 6. Oktober 2017 
Alarmzeit: 07:50 Uhr 
Dauer: 40 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Havelsee 
Einsatzleiter: H. Petig 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  


Einsatzbericht:

Einsätze 26-29/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Durch das Orkantief #Xavier kam es auch bei uns zu vielen Einsätzen nach Sturmschäden.

Die erste Alarmierung erreichte uns gegen 15.30 Uhr. Gemeldet wurde auf der L962 ein Baum, der die Straße zwischen Briest und Plaue versperrte. Allerdings kamen wir bis dorthin nicht, da schon vor der angegebenen Einsatzstelle Bäume die Straße blockierten. Der Straßenabschnitt zwischen Tieckow und Briest wurde dann durch uns beräumt. Die FF Briest und FF Plaue „kämpften“ sich außerdem auf dem Abschnitt von Briest bis Plaue durch das gebrochene Holz.

Danach fuhren wir die B102 Richtung Brandenburg ab und beseitigten mehrere kleine Äste von der Fahrbahn. Der Großteil dieser Strecke wurde allerdings von der FF Brandenburg übernommen und bereinigt.

Die zweite Alarmierung (Baum auf Pavillion gefallen) erreichte uns zwar schon kurz nach der Ersten um 15.45 Uhr, wurde aber auf Grund des Ausnahmezustandes erst nach dem Abschluss der anderen Räumungsarbeiten abgearbeitet.

Am nächsten Tag wurden wir dann um 7.50 Uhr wieder zu einem Baum über Straße in Krahnepuhl alarmiert.
Auf der Rückfahrt wurden dann 3 Bäume auf dem Gelände der Kita-Fohrde gefällt, die drohten umzufallen.

Um 14.20 Uhr wurde dann ein Baum gemeldet, der in einer Telefonleitung hing.

Zusammenfassend kam es zu 4 offiziellen sturmbedingten Alarmierungen für die FF Fohrde. Allerdings wurden viele weitere Gefahrenlagen beseitigt.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – viele weitere Feuerwehren aus dem Umkreis

Einsätze 27/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Datum: 5. Oktober 2017 
Alarmzeit: 15:44 Uhr 
Dauer: 5 Stunden 16 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Havelsee 
Einsatzleiter: M. Butz 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  


Einsatzbericht:

Einsätze 26-29/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Durch das Orkantief #Xavier kam es auch bei uns zu vielen Einsätzen nach Sturmschäden.

Die erste Alarmierung erreichte uns gegen 15.30 Uhr. Gemeldet wurde auf der L962 ein Baum, der die Straße zwischen Briest und Plaue versperrte. Allerdings kamen wir bis dorthin nicht, da schon vor der angegebenen Einsatzstelle Bäume die Straße blockierten. Der Straßenabschnitt zwischen Tieckow und Briest wurde dann durch uns beräumt. Die FF Briest und FF Plaue „kämpften“ sich außerdem auf dem Abschnitt von Briest bis Plaue durch das gebrochene Holz.

Danach fuhren wir die B102 Richtung Brandenburg ab und beseitigten mehrere kleine Äste von der Fahrbahn. Der Großteil dieser Strecke wurde allerdings von der FF Brandenburg übernommen und bereinigt.

Die zweite Alarmierung (Baum auf Pavillion gefallen) erreichte uns zwar schon kurz nach der Ersten um 15.45 Uhr, wurde aber auf Grund des Ausnahmezustandes erst nach dem Abschluss der anderen Räumungsarbeiten abgearbeitet.

Am nächsten Tag wurden wir dann um 7.50 Uhr wieder zu einem Baum über Straße in Krahnepuhl alarmiert.
Auf der Rückfahrt wurden dann 3 Bäume auf dem Gelände der Kita-Fohrde gefällt, die drohten umzufallen.

Um 14.20 Uhr wurde dann ein Baum gemeldet, der in einer Telefonleitung hing.

Zusammenfassend kam es zu 4 offiziellen sturmbedingten Alarmierungen für die FF Fohrde. Allerdings wurden viele weitere Gefahrenlagen beseitigt.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – viele weitere Feuerwehren aus dem Umkreis

 

Einsätze 26/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Datum: 5. Oktober 2017 
Alarmzeit: 15:32 Uhr 
Dauer: 5 Stunden 28 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Havelsee 
Einsatzleiter: M. Butz 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  


Einsatzbericht:

Einsätze 26-29/2017 (05.10.17): Hilfeleistung Natur – Sturmschäden

Durch das Orkantief #Xavier kam es auch bei uns zu vielen Einsätzen nach Sturmschäden.

Die erste Alarmierung erreichte uns gegen 15.30 Uhr. Gemeldet wurde auf der L962 ein Baum, der die Straße zwischen Briest und Plaue versperrte. Allerdings kamen wir bis dorthin nicht, da schon vor der angegebenen Einsatzstelle Bäume die Straße blockierten. Der Straßenabschnitt zwischen Tieckow und Briest wurde dann durch uns beräumt. Die FF Briest und FF Plaue „kämpften“ sich außerdem auf dem Abschnitt von Briest bis Plaue durch das gebrochene Holz.

Danach fuhren wir die B102 Richtung Brandenburg ab und beseitigten mehrere kleine Äste von der Fahrbahn. Der Großteil dieser Strecke wurde allerdings von der FF Brandenburg übernommen und bereinigt.

Die zweite Alarmierung (Baum auf Pavillion gefallen) erreichte uns zwar schon kurz nach der Ersten um 15.45 Uhr, wurde aber auf Grund des Ausnahmezustandes erst nach dem Abschluss der anderen Räumungsarbeiten abgearbeitet.

Am nächsten Tag wurden wir dann um 7.50 Uhr wieder zu einem Baum über Straße in Krahnepuhl alarmiert.
Auf der Rückfahrt wurden dann 3 Bäume auf dem Gelände der Kita-Fohrde gefällt, die drohten umzufallen.

Um 14.20 Uhr wurde dann ein Baum gemeldet, der in einer Telefonleitung hing.

Zusammenfassend kam es zu 4 offiziellen sturmbedingten Alarmierungen für die FF Fohrde. Allerdings wurden viele weitere Gefahrenlagen beseitigt.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – viele weitere Feuerwehren aus dem Umkreis

Einsatz 21/2017 (26.07.17): Hilfeleistung Natur – Baum über Straße

Datum: 26. Juli 2017 
Alarmzeit: 17:15 Uhr 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Kaltenhausen 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: TSF (FF Briest)  


Einsatzbericht:

Einsatz 21/2017 (26.07.17): Hilfeleistung Natur – Baum über Straße

Am Abend wurde ein Baum gemeldet, welcher einen Weg in Kaltenhausen (Briest) blockierte. Die Kameraden der FF Briest beseitigen diesen. Wir konnten den Einsatz abbrechen.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – TSF (FF Briest)

Einsatz 17/2017 (22.06.17): Hilfeleistung Natur – Baum auf Straße

Einsatz 17/2017 (22.06.17): Hilfeleistung Natur – Baum auf Straße

Datum: 22. Juni 2017 
Alarmzeit: 14:42 Uhr 
Alarmierungsart: Baum auf Straße 
Dauer: 1 Stunde 3 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Brielow, L98 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  


Einsatzbericht:

Einsatz 17/2017 (22.06.17): Hilfeleistung Natur – Baum auf Straße

Zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehren kam es heute auf Grund des Unwetters. Somit haben zahlreiche Bäume und Äste Fahrbahnen aber auch Bahnstrecken blockiert.
Gegen 14.42 Uhr wurden wir zu einem Einsatz nach Brielow gerufen. Dort versperrte ein Baum die Straße. Auf Grund der ungenauen Ortsangabe aber auch wegen der Überlastung der Regionaleitstelle war dies ein Fehleinsatz für uns. So wurde der Einsatz bereits von anderen Feuerwehren abgearbeitet. Darüber hinaus wurden trotzdem mehrere kleinere Äste von den Straßen geräumt.

Nahezu zeitgleich mit uns waren auch die FF Pritzerbe, FF Radewege und FF Brielow aus dem Amt Beetzsee bei verschiedenen Einsätzen aktiv.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde)

Einsatz 16/2017: Baumkrone auf Straße

Einsatz 16/2017: Baumkrone auf Straße

Datum: 16. Juni 2017 
Alarmzeit: 07:10 Uhr 
Dauer: 50 Minuten 
Art: Hilfeleistung  > H:Natur  
Einsatzort: Krahnepuhl, Ziegelei 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF 20/16  
Weitere Kräfte: TSF (FF Briest)  


Einsatzbericht:

Einsatz 16/2017 (16.06.17): Hilfeleistung Natur – Baumkrone auf Straße

Am heutigen Morgen meldete ein Bürger eine auf einem Weg in Krahnepuhl befindliche Baumkrone, die die Zufahrt zur L962 versperrte. Diese wurde mittels Kettensägen beseitigt.

Eingesetzte Mittel: HLF (FF Fohrde) – TSF (FF Briest)