Einsatz 17/2018 (01.11.18): Brand Gebäude-Klein – Kellerbrand

Einsatz 17/2018 (01.11.18): Brand Gebäude-Klein – Kellerbrand 🔥

In der gestrigen Nacht wurden wir zu einem Kellerbrand in die Brandenburger Straße gerufen. Es handelte sich um ein Gebäude von Kameraden aus unserer Feuerwehr, welche das Haus frühzeitig und zum Glück unverletzt verlassen konnten.

Bei Ankunft am Einsatzort war eine starke Rauchentwicklung aus den Kellerfenstern festzustellen. Der Angriffstrupp, der sich schon auf der Anfahrt mit Pressluftatmern ausrüstete, wurde unmittelbar zur Lageerkundung und Brandbekämpfung vorgeschickt. Die Lagemeldung des Angriffstrupps ergab einen vermutlichen Defekt an einer Gasheizung, welcher die Heizung selbst und umliegende Gegenstände in Brand geraten ließ. Der Gashahn wurde geschlossen und das Feuer konnte mit sparsamen Sprühstrahl vom Angriffstrupp schnell unter Kontrolle gebracht werden, sodass eine in der Nähe errichtete Wasserentnahmestelle an einem Flachspiegelbrunnen nicht genutzt werden musste und der Wasservorrat des HLF ausreichte. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz betrat danach das verrauchte Gebäude und öffnete Fenster und Türen, damit mittels Drucklüfter das Haus rauchfrei gemacht werden konnte. Während die Trupps nacheinander vorgingen stand jeweils ein Sicherheitstrupp für diese zur Verfügung, um im Fall eines Notfalls schnell reagieren zu können. Ebenfalls wurde der Atemschutzanhänger, der in der FF Radewege stationiert ist, vom Einsatzleiter angefordert.
Nach etwa 1,5 Stunden war der Einsatz beendet.

Eingesetzte Mittel:
HLF, TSF-W (FF Fohrde) – TLF (FF Pritzerbe) – LF, MTF + Atemschutzanhänger (FF Radewege) – ELW (Amt Beetzsee) – RTW (Brandenburg) – Polizei

Einsatz 8/2013 (30.03.13): B:Gebäude klein, (Garagenbrand)

Vor Ort brannte eine Garage, da sich die Flammen allerdings rasch ausbreiteten und eine benachbarte mit Stroh und Heu gefüllte Scheune bedrohten, hatten die Kameraden der Feuerwehren Fohrde, Hohenferchesar und Marzahne alle Hände voll zu tun, konnten den Brand aber letztlich unter Kontrolle bringen und löschen.

Kameraden:
Petig, Bodemann, Butz M., N. Trost, M. Butz, B.Bleiß, A.Ratz, R.Ratz, D.Selent, N.Vogeler, J.Selent, Schneider, Göhner, Freudenmacher, Kaiser

Einsatz 5/2013 (24.03.13): B:Gebäude klein, Brand eines Carport

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand in Briest am Mühlenberg ein Carprort in Vollbrand. Das Feuer griff bereits auf ein Wohnhaus über. 4 Kameraden gingen mit Atemschutz vor. Eingesetzt wurden 5000 Liter Wasser.

Kameraden:
Petig, Bodemann, Bleiß B., Schmidt-Vollbrecht, Selendt D., Vogeler N., Mahlow S., Göhner, Ratz R., Schneider, Ratz A., Schneider F., Mühlenberg Ch., Kaiser, Lehnhardt