Einsatz 20/2013 (20.08.13): B:Gebäude klein, Holzstapel brannten

Datum: 20. August 2013 
Alarmzeit: 10:00 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 
Art: Brandeinsatz  > B:Gebäude klein  
Einsatzort: Marzahne 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , TSF-W  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Barnewitz , Feuerwehr Brielow , Feuerwehr Roskow , LF (FF Radewege) , LF8 (FF-Marzahne) , LF8/6 (Pritzerbe) , STA (FF Pritzerbe) , TLF (BF Brandenburg) , TLF (FF Hohenferchesar) , TLF (FF Pritzerbe)  


Einsatzbericht:

– 2 Holzstapel standen in Vollbrand , das Feuer drohte auf eine Scheune überzugreifen
– Feuer wurde gelöscht

Kameraden:
D.Bodemann, Schneider, A.Ratz, Ch. Mühlenberg, M.Butz, N.Vogeler, T.Vogeler, S.Mahlow, Petig, Lehnhardt

Einsatz 8/2013 (30.03.13): B:Gebäude klein, (Garagenbrand)

Datum: 6. Mai 2013 
Alarmzeit: 19:52 Uhr 
Art: Brandeinsatz  > B:Gebäude klein  
Einsatzort: Fohrde, Fohrder Hauptstraße 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , TSF-W  
Weitere Kräfte: LF8 (FF-Marzahne) , LF8/6 (Pritzerbe) , MTW (FF Tieckow) , TLF (FF Hohenferchesar) , TLF (FF Marzahne) , TLF (FF Pritzerbe) , TSF-W (FF Hohenferchesar)  


Einsatzbericht:

Vor Ort brannte eine Garage, da sich die Flammen allerdings rasch ausbreiteten und eine benachbarte mit Stroh und Heu gefüllte Scheune bedrohten, hatten die Kameraden der Feuerwehren Fohrde, Hohenferchesar und Marzahne alle Hände voll zu tun, konnten den Brand aber letztlich unter Kontrolle bringen und löschen.

Kameraden:
Petig, Bodemann, Butz M., N. Trost, M. Butz, B.Bleiß, A.Ratz, R.Ratz, D.Selent, N.Vogeler, J.Selent, Schneider, Göhner, Freudenmacher, Kaiser

Einsatz 5/2013 (24.03.13): B:Gebäude klein, Brand eines Carport

Datum: 24. März 2013 
Alarmzeit: 13:25 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten 
Art: Brandeinsatz  > B:Gebäude klein  
Einsatzort: Briest, Am Mühlenberg 40 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: HLF 20/16 , TSF-W  
Weitere Kräfte: LF8/6 (Pritzerbe) , MTW (FF Tieckow) , TLF (FF Pritzerbe) , TSF (FF Briest)  


Einsatzbericht:

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand in Briest am Mühlenberg ein Carprort in Vollbrand. Das Feuer griff bereits auf ein Wohnhaus über. 4 Kameraden gingen mit Atemschutz vor. Eingesetzt wurden 5000 Liter Wasser.

Kameraden:
Petig, Bodemann, Bleiß B., Schmidt-Vollbrecht, Selendt D., Vogeler N., Mahlow S., Göhner, Ratz R., Schneider, Ratz A., Schneider F., Mühlenberg Ch., Kaiser, Lehnhardt